Image Deployment: Systemabbild auf mehreren Computern über Netzwerk bereitstellen

Was ist Image-Bereitstellung?

Image-Bereitstellung umfasst kundenspezifisches Betriebssystem (OS), Anwendungen, Treiber und der Einstellungen auf einem einzelnen Computer zu machen und Abbild davon zu erstellen, somit kann man das Systemabbild auf die anderen Rechnern verteilen und mehrere Rechner gleichzeitig konfigurieren. Es wird manchmal auch als Klon bezeichnet, da die Konfiguration aller Computer nach der Implementierung gleich ist. Image-Bereitstellung ermöglicht Ihnen die effiziente und schnelle Einrichtung mehrerer Computer, die auf die gleiche Weise und mit dem gleichen Bereitstellungstools konfiguriert sind.

Die Vorteile der Image-Bereitstellung

Es gibt offensichtliche Gründe für die Bereitstellung von Abbildern in beliebiger Größe von Organisationen, die mehrere Computer für die folgenden Vorteile konfigurieren müssen:

  • Zeit und Mühe sparen: Zum manuellen Einrichten nur eines singen Computers wird ein Systemadministrator vielleicht ein paar Stunden oder sogar einen ganzen Tag verbringen, im Gegensatz zu gleichzeitige Bereitstellung eines Standard-Abbild auf allen Computern dauert viel weniger Zeit und macht diese Aufgabe viel einfacher.
  • Standardization: Wenn Sie die Abildbereitstellung verwenden, stellt es sicher, dass alle Computer so nahe wie möglich identisch sind. Wenn Sie jedoch Installation und Konfiguration nacheinander durchführen, kann jeder Computer etwas anders sein. Ständardmäßige Verwaltung und Wartung von Computer sind viel einfacher als Unterscheiden.
  • Schnelle Bare-Metal-Installation: Wenn Ihre Unternehmen mehrere neue Computer bestellt, als Systemadministrator müssen Sie ein kundenspezifisches Betriebssystem, einzigartige Kombination von Software und speziell konfigurierte Einstellungen installieren. Das Betriebssystem und die Software auf dem Quellcomputer zu installieren, alle Einstellungen zu optimieren, ein Image zu erstellen und das Abbild auf allen Zielcomputern mit dem Bereitstellungstools bereitzustellen.

Perfektes Bereitstellungstools - AOMEI Image Deploy

Die meisten Unternehmen kennen die Vorteile der Lösung von Image-Bereitstellung und es gibt viele Betriebssystem-Bereitstellungstools auf dem Markt für diese Aufgabe. Allerdings sind einige von ihnen extrem schwer zu bedienen und einige von ihnen unterstützen nicht die neueste Technologie. Darüber hinaus erhielten Unternehmen Computer im Laufe der Jahre von vielen Herstellern haben unterschiedliche Hardware machen und Modell. Dann gibt es eine einfach zu bedienendes und komplettes Bereitstellungstool?

Kostenlose AOMEI Image Deploy ist die beste Software zur Image-Bereitstellung, die Sie durch Schritt-für-Schritt-Assistenten mit integrierter Universal Restore-Technologie führt, die es Benutzern jeder Skillstufe ermöglicht, Bilder auf mehreren Computern mit identischer oder unähnlicher Hardware bereitzustellen. Darüber hinaus unterstützt diese Freeware alle Windows Betriebssysteme, einschließlich Windows 10 / 8.1 / 8/7 / Vista / XP und Windows Server 2003/2008 (R2) / 2011/2012 (R2) / 2016.

Vorbereitung für die Image-Bereitstellung

Vor dem Bereitstellung von Abbildern auf mehreren Computern gibt es einige Dinge, die zur Bestätigung und Vorbereitung von AOMEI Image Deploy erforderlich sind, um reibungslos ablaufen zu können. Haben wir einen Blick.

  • Sie müssen eine voll funktionsfähige Maschine mit Windows-PC-System oder Windows Server-System als Server-Computer auswählen, und die Maschinen, die bereitgestellt werden müssen, werden als Clientcomputer bezeichnet. Überprüfen Sie, ob der Servercomputer und alle Clientcomputer sich auf demselben Netzwerksegment des gleichen LAN befinden.
  • Bitte bestätigen Sie, dass die NIC (auch als Netzwerkadapter bekannt) auf allen Clientcomputern PXE Booten unterstützt.
  • Starten Sie alle Clientcomputer und geben Sie das BIOS ein, um den Netzwerkstart (PXE-Start) als erstes Startgerät festzulegen.
  • Set Boot Order
  • Bitte bestätigen Sie, dass die Sequenznummer der Zieldatenträger, die für die Image-Bereitstellung verwendet werden, identisch ist. Es wird empfohlen, alle anderen Datenträger auf dem Clientcomputer zu entfernen, aber nur die Zielfestplatte für die Bildbereitstellung zu behalten.
  • Bitte bestätigen Sie die Windows-Wiederherstellungsumgebung (Windows RE) auf dem Servercomputersystem. Wenn es unvollständig ist oder das System älter als Windows 7 ist, laden Sie bitte Windows AIK / ADK herunter. Wenn Sie es nicht herunterladen möchten, wählen Sie bitte einen Computer mit Windows 7 oder höherer Verison als Servercomputer.
  • Benutzerdefiniertes Betriebssystem (Betriebssystem) einer Maschine, Anwendungen, Einstellungen und Daten als Ihre gewünschte Konfiguration. Erstellen Sie mit AOMEI Backupper ein vollständiges Systemabbild oder Festplattenabbild auf dem Computer. Die Maschine kann der Server-Computer oder ein anderer Computer sein. Aber die Image-Datei von Systemabbild und Festplattenabbild muss in einem NAS- oder Netzwerkfreigabeordner gespeichert sein, der sich auf demselben Netzwerksegment des gleichen LAN wie der Servercomputer befindet.

Wenn alle Anforderungen und Vorbereitungen bereit sind, folgen Sie bitte den Schritten zum Bereitstellen von Images auf mehreren Computern.

Schritten zum Bereitstellen von Systemabbild über Netzwerk mit AOMEI Image Deploy

1: Downloaden, installieren und führen Sie AOMEI Technician Plus aus. Unter Werkzeuge klicken Sie auf AOMEI Image Deploy.

Create WinPE

2: Zum Starten der Clientcomputer gibt es zwei Möglichkeiten, um eine startfähige WinPE-ISO-Datei zu erstellen.

Create WinPE

Es besteht möglicherweise die Chance, dass Treiber mit Ihrer Hardware nicht kompatibel sind und WinPE die Clientcomput nicht starten kann. Wenn ja, betrachten Sie "Create bootable WinPE ISO manually", die Ihnen erlaubt, benutzerdefinierte Treiber in WinPE hinzuzufügen.

Add Drivers

Tipps: Zur Bereitstellung von Abbildern über das Netzwerk muss ein DHCP-Server in Ihrem LAN vorhanden sein. Wenn nicht, kreuzen Sie das Kontrollkästchen vor "Enable DHCP" an.

2: Sobald AOMEI Image Deploy zeigt: "The service has started, waiting for connect...", starten Sie alle Client-Computer. Wenn alle Einstellungen korrekt sind, werden die Computer in die AOMEI Image Deploy-Wiederherstellungsumgebung gebootet und jeder Computer zeigt den Bootvorgang wie unten gezeigt an:

Loading WinPE

Gleichzeitig wird der Startvorgang jedes Client-Computers (definiert über IP-Adresse) auf AOMEI Image Deploy angezeigt. Sobald ein Clientcomputer erfolgreich mit dem AOMEI Image Deploy-Dienst verbunden ist, wird "Client computers connected" angezeigt. Auf dem Clientcomputer wird außerdem der lokale IP-, Server-IP- und Verbindungsstatus angezeigt. Wenn alle Clientcomputer erfolgreich mit dem AOMEI Image Deploy-Dienst verbunden sind, aktivieren Sie das Kontrollkästchen "I confirm all the client…" und klicken Sie auf "Next".

Server Connection Status
Client Connection Status

3: Hier müssen Sie das Image festlegen, das Sie bereitstellen und konfigurieren möchten, wie es auf den Clientcomputern bereitgestellt wird.

Specify Image

3.1: Klicken Sie auf "Browse", um die von Ihnen erstellte Systemabbildsicherung oder Festplatte-Image-Datei zu finden, und klicken Sie dann auf "Add share or NAS device". Geben Sie im Popup-Fenster den Netzwerk- oder NAS-Pfad ein, unter dem die Image-Datei gespeichert ist. Wählen Sie dann das Bild aus, das Sie bereitstellen möchten, und klicken Sie auf "OK".

Add Share or NAS

3.2: Aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor dem Computer (defined via IP address), auf dem das angegebene Backup-Image bereitgestellt werden soll, oder aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor "All", um alle aufgelisteten Computer auszuwählen.

3.3: Geben Sie die Zieldatenträgernummer ein, auf der das angegebene Sicherungsimage bereitgestellt werden soll. Normalerweise, wenn es nur einen Datenträger im Computer gibt, ist er 0. Wenn Sie nicht sicher sind, entfernen Sie bitte andere Datenträger.

Hinweis: Die Imagebereitstellung auf einem Clientcomputer kann Datenverlust verursachen, wenn dies der Fall ist. Stellen Sie sicher, dass Sie die Bereitstellung auf dem richtigen Computer und dem richtigen Zieldatenträger auf dem Computer ausführen.

3.4: Geben Sie jedes Mal ein, wie viele Computer eingesetzt werden. Je mehr Computer Sie eingeben, desto langsamer wird die Bereitstellungsgeschwindigkeit sein.

3.5: Klicken Sie auf "Settings", um den Computernamen einzustellen, IP einzustellen und "Universal Restore" zu aktivieren, wenn sich die Hardwares der Clientcomputer von dem Computer unterscheiden, auf dem Sie das Image erstellen.

Settings

Tipps: IP-Presets und die Bereitstellung von Abbild auf Computern mit unterschiedlicher Hardware sind nur in AOMEI Image Deploy Technician Edition verfügbar.

4: Hier nimmt Windows-10-System (OS) Image-Bereitstellung und 10 Computer für die Bereitstellung jedes Mal zum Beispiel. Wenn Sie bestätigen, klicken Sie auf "Start Deploy", um Image auf Computern bereitstellen.

Start Deploy

5: Hier können Sie den Fortschritt der Imagebereitstellung der einzelnen Clientcomputer anzeigen. Außerdem können Sie wählen, ob die Clientcomputer heruntergefahren oder neu gestartet werden sollen, nachdem die Bereitstellung abgeschlossen ist.

Deployment Progress

Die Bildbereitstellungsaufgabe war noch nie so einfach. Sie müssen nur sicherstellen, dass Sie nicht vergessen haben, eine wichtige Einstellung oder ein wichtiges Stück Software, da jeder Fehler, den Sie machen, wird auf alle Client-Clients geklont werden. Wenn Sie einen großen Batch von Computern unterstützen, ist AOMEI Image Deploy Ihre beste Abbildbereitstellungssoftware, die Sie viel Zeit, Mühe und Aufwand sparen kann.

Wir werden Ihnen in einem anderen Artikel ziegen, wie man Windows gleichzeitig auf mehreren Rechnern installieren kann.