Mit Aomei PXE Boot Tool führt man PXE Boot Windows 7

Über PXE Boot Windows 7

PXE steht für Preboot eXecution Environment. Es bezeichnet dabei den Vorgang, um mit Hilfe einer PXE-fähigen Netzwerkkarte via DHCP eine Netzwerkkonfiguration (IP-Adresse, Adresse eines TFTP-Servers, ...) zu erhalten, und anschließend vom TFTP-Server einen Bootloader zu laden und auszuführen. Auf diese Weise kann ein Betriebssystem geladen werden, ohne dass ein Datenträger (Festplatte, Diskette, CD etc.) auf dem Rechner (Client) benötigt wird. Wenn Sie Windows 7 von PXE booten wollen, können Sie zuerst ein Image erstellen. Alle Computer auf dem gleichen LAN können nur von einem Image booten, damit PXE-Boot-Windows kann ein Netzwerkadministrator dazu beitragen, die tägliche Arbeit zu reduzieren. Weil Netzwerkadministrator führen das Image nur einmal und alle Computer werden mit diesem Image zusammen umziehen.

Als Administrator, der verantwortlich für Dutzende oder mehr von Computern ist, kann die Arbeit ihm viel Zeit für die Fehlerbehebung nehmen und sogar manchmal muss er ein sauberes Betriebssystem installieren. Das ist eine große Arbeit. Glücklicherweise kann die Lösung von PXE-Boot-Windows bei der komplexe Arbeit helfen.

Vorteile von PXE Boot Windows 7

Weil diese nützliche Methode benötigen keine Datenträger (Festplatte, USB, Diskette, CD etc.) auf dem Rechner (Client), so können Sie viele Zeit und Kräften sparen. Inzwischen während des Bootes wird Maschinenverlustleistung und Kühlbedarf reduzieren. Das ist wirklich eine kohlenstoffarme Art und Weise. Hinzu kommt, PXE-Boot Windows 7 reduziert Komplexität und Risiken, aber erhöht kritischen Systemverfügbarkeit. Außerdem kann es die Implementierungen von Upgrades und Server Repurposing beschleunigen. Übrigens verbesserte es Disaster Recovery-Lösungen.

Wie führt man PXE Boot Windows 7?

Um einen Rechner via PXE booten zu können, wird nachfolgendes benötigt: eine Netzwerkkarte mit Boot-EPROM und aktuellem Bootagenten, ein entsprechend konfigurierter TFTP-Server und ein entsprechend konfigurierter DHCP-Server. Beim Booten via PXE wird Ihnen exakt das gleiche Boot-Menü angezeigt, wie beim herkömmlichen Booten via CD-ROM, Floppydisk oder USB-Stick. Nachdem der Rechner den Bootvorgang abgeschlossen hat, müssen Sie eine Quelle bereitstellen (CD-ROM, USB oder FTP/HTTP).

Davon ist der manuelle Weg. Und das automatisches Prozess kann von AOMEI Backupper mit seiner leistungsstarken Funktion von AOMEI PXE Boot Tool erreicht werden. So wird es einfacher, durch PXE Windows 7 zu installieren. Sie müssen nicht alle vorhandenen DHCP-Server oder Router verwenden. Sie können im folgenden Artikel die ausführliche Anleitungen erfahren.

Schritt 1: Downloaden AOMEI Backupper Professional Edition, installieren führen Sie es auf dem Computer aus. Öffnen Sie AOMEI PXE Boot Tool vom Menü-Werkzeug:

AOMEI PXE Boot

Schritt 2: Wenn Sie das Fenster von AOMEI PXE Boot Tool öffnen, können Sie die komfortable Schnittstelle. Dann wählen Sie eine Option, von der Sie booten wollen. In diesem Artikel handelt es sich um Windows 7, deshalb wählen Sie besser “Aus benutzerdefinierten Image-Datei booten”. Browsen Sie und laden Sie Windows 7 Image.

AOMEI PXE Boot

Schritt 3: klicken Sie bitte auf “Starten”. Dann wird AOMEI PXE Boot Tool automatisch die entsprechenden Daten feststellen.

Nach der einfachen Einrichtung von Aomei PXE Boot Tool ist der nächste Schritt über Clients im LAN für Netzwerk-Boot-Einstellung.

Hier empfelhen wir Ihnen die folgende Webseite besuchen, um offizielle Tutorial bekommen. Dort können Sie die ausführliche Anleitungen erfahren: https://www.backup-utility.com/de/help/pxe-boot.html

Vorteile von AOMEI PXE Boot Tool

AOMEI PXE Boot Tool ist von AOMEI Backupper Professionelle Edition eingebautet. Es enthältet leistungsstarke Kompatibilität. Es erlaubt, dass die Benutzer selbst ein bootfähiges Micro-System. z.B. wenn Sie ein leistungsstarkes Linux oder Windows PE haben, können Sie ganz einfach mit Ihrem Micro-System, das von AOMEI PE Builder erstellt ist, die Computer im LAN über das Netzwerk pflegen.

Mehr Informationen über AOMEI Backupper

AOMEI Backupper ist auch eine professionelle Software für Backup, Recovery und Klonen. Außerdem bietet sie andere leistungsstarke Funktionen, wie Image überprüfen, Bootfähiges Medium erstellen, Konfiguration esportieren/importieren, Logs anzeigen usw. Gutes und bequemes Backup-Tool, das den Ansprüchen der meisten Nutzer genügen sollte und durch einfach Bedienung glänzt.