Migration von Windows Server 2016 OS auf SSD ohne Neuinstallation

Warum migriert man Windows Server 2016 auf SSD?

Die meisten Leute haben wahrscheinlich gehört, dass Solid State Drives (SSD) einen besseren Job als Festplatten (HDD) in vielerlei Hinsicht machen, so viele Benutzer wie die Verwendung einer SSD als Systemlaufwerk. Die meisten Leute haben wahrscheinlich gehört, dass Solid State Drives (SSD) einen besseren Job als Festplatten (HDD) in vielerlei Hinsicht machen, so viele Benutzer SSD als Systemlaufwerk verwenden magen. Da SSDs schon seit Jahren dabei sind, hat Microsoft zweifellos viele Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass der neue Windows Server 2016 perfekt für SSDs geeignet ist. Daher empfiehlt es sich, Windows Server 2016 auf SSD zu migrieren, um eine bessere Leistung zu erzielen. Der allgemeine Weg, um Windows auf eine SSD zu bekommen, ist eine neue Installation einschließlich des Betriebssystems (OS), Programme und Einstellungen, die eindeutig schwerfällig und langsam ist. Wenn Sie Zeit sparen und die Dinge einfach machen möchten, können Sie einen AOMEI Backupper Server ausprobieren, um OS auf SSD zu migrieren, ohne das System neu zu installieren.

Beste OS-Migrationssoftware

AOMEI Backupper Server ist eine leistungsstarke SSD-Migrationssoftware für Windows Server 2016/2012/2008 und die entsprechenden Windows-Versionen. Mit AOMEI Backupper brauchen Sie nur noch einen Mausklick, um den Windows Server 2016 von HDD auf SSD zusammen mit Programmen und alles auf eine SSD zu übertragen. Egal welches System Sie laufen, findet das Programm die Systempartition und die zugehörigen Dateien, um eine komplette OS-Kopie für Sie zu erstellen. Mit der Fähigkeit, die Partitionsgröße automatisch einzustellen, funktioniert es einwandfrei beim Migrieren von System von einer großen Festplatte zu einer kleineren SSD. Mit der Partitionsausrichtung gibt es Ihnen während des Migrationsprozesses eine bessere Leistung auf den Zielen. Mit Heiß-Kopie-Technologie, ermöglicht es Ihnen, den Computer ohne Unterbrechung während des Betriebs zu verwenden. Mit der intuitiven benutzerfreundlichen Oberfläche wurde der Migrationsprozess sehr einfach gemacht. Darüber hinaus unterstützt es die Übertragung von Daten oder System von MBR auf GPT-Festplatte und umgekehrt, während die Ziel-Festplatte bootfähig ist.

OS von HDD zu SSD mit AOMEI Backupper migrieren

Um Windows Server 2016 auf SSD zu verschieben, benötigen Sie nur eine Kopie von AOMEI Backupper und eine SSD, die groß genug ist, um die zu übertragenden Daten zu halten. AOMEI Backupper Server bietet eine kostenlose Testversion mit unbegrenzten Funktionen. Sie können durch kostenlosen Download die Testversion starten. Mal sehen, wie es funktioniert:

1. Öffnen Sie AOMEI Backupper, um seine Hauptschnittstelle zu sehen.

2. Klicken Sie auf "Systemklon" unter Klonregister für eine OS-Migration. Wenn Sie eine ganze Festplatte auf SSD klonen wollen, wählen Sie "Festplattenklon".

System Clone

3. Da das Programm automatisch die Quelldaten auswählt, um eine vollständige Systemmigration zu machen, klicken Sie einfach auf die SSD, um Zielfestplatte auszuwählen. Sie können nicht zugeordneten Speicherplatz oder eine Partition als Zielort auswählen. Sie wissen nur, dass alle Daten an der ausgewählten Stelle entfernt werden, wenn das Klonen beginnt.

Select Destination

4. Nachdem Sie auf "Weiter" geklickt haben, gelangen Sie zum Bildschirm "Zusammenfassung". Überprüfen Sie die Option "Partition zur Optimierung für SSD ausrichten", und klicken Sie dann auf "Starten", um den Vorgang zu starten.

Start Clone

Neben der Möglichkeit, Windows Server 2016 auf SSD zu migrieren, ist AOMEI Backupper auch eine hervorragende Backup- und Restore-Software. Sie können es verwenden, um System-Backup zu erstellen, bootfähige Rettungsmedien zu machen, System auf unähnliche Hardware wiederherzustellen usw.