Erstellen Sie inkrementelle und differentielle Backups in Windows Server 2016

inkrementelle und differentielle Backups in Windows Server 2016

Im Falle eines Datenverlustes aufgrund des Systemabsturzes, des Virenangriffs oder des versehentlichen Löschens ist es unvermeidlich, Backups zu erstellen, insbesondere für Windows Server, die viele andere Maschinen steuern. Dieser Artikel befasst sich mit den Sicherungsstrategien des neuen Serversystems Windows Server 2016. Mit dem Wachstum der Geschäfte und Industrien wird die Menge an Daten, die gesichert werden müssen, immer größer. Um eine vollständige Kopie zu erstellen, benötigen die Daten viel Platz und Zeit. Daher wurden neue Sicherungsmethoden eingeführt - Differentielles Backup, das eine Kopie der seit dem letzten Voll-Backup geänderten Daten erstellt, und inkrementelles Backup, das eine Kopie der seit dem letzten inkrementellen Backup hinzugefügten oder geänderten Daten erstellt. Windows Server-Sicherung, das integrierte Tool zum Sichern und Wiederherstellen in Windows Server 2016, unterstützt das Voll-Backup und inkrementelles Backup. Wenn Sie eine differenzielle Sicherung bevorzugen, können Sie die Backup-Software von Drittanbietern verwenden.

Wie erstellen Sie inkrementelles Backup in Windows Server?

Wenn Sie eine geplanten Sicherungsaufgabe in Windows Server 2016 einrichten, wird sie standardmäßig als inkrementelles Backup ausgeführt werden. Daher müssen Sie nur eine geplanten Sicherungsaufgabe erstellen. Sie können es auch ändern, um das Voll-Backup in der Konfiguration immer auszuführen.

So erstellen Sie eine geplannte inkrementelle Sicherung:

  1. 1. Öffnen Sie die Windows Server-Sicherung unter Server-Manager. auf der rechten Seite des Fensters klicken Sie auf Sicherungszeitplan.
  2. Configrue Performance

2. Im nächsten Fenster wählen Sie Sicherungskonfiguration auswählen.

Full Server

3. Geben Sie die Sicherungszeit an. Sie können festlegen, dass es Einmal pro Tag oder Mehrmals am Tag ausgeführt wird. Aber Sie können es nicht einstellen, um das Backup wöchentlich oder nach bestimmten Tagen auszuführen.

4. Geben Sie den Zieltyp von gesicherter Festplatte, gesichertem Volumen oder freigegebenem Netzwerkordner an. Wenn Sie eine ganze Festplatte als gesicherte Festplatte auswählen, wird diese Festplatte neu formatiert. Daher stellen Sie bitte sicher, dass es keine wichtigen Daten darin gibt.

5. Wählen Sie den Zieldatenträger aus. Wenn Sie die Daten auf das Volumen sichern möchten, beachten Sie, dass nur die auf NTFS formatierte Partition als gesichertes Volumen ausgewählt werden kann.

Select Disk

6. Bestätigen Sie den Vorgang und klicken Sie auf Fertig stellen, um den Sicherungsprozess zu starten.

Finished

Danach wird das tägliche inkrementelle Backup auf Ihrem Windows Server 2016 ausgeführt. Wenn Sie den Unterschied zwischen inkrementellen und differentiellen Backups vergleichen, können Sie auch lieber eine differenzielle Sicherung durchführen. Wenn Sie mit der Windows Server-Sicherung aus Mangel an einigen wichtigen Funktionen wie Benachrichtigung, wöchentliches geplantes Backup und differentielles Backup nicht zufrieden sind, können Sie eine Backup-Software für Windows Server verwenden.

Erstellen Sie inkrementelles Backup oder differentielles Backup mit der Backup-Software

Wenn Sie eine fortschrittliche und leicht verständliche Server Backup Software suchen, könnte AOMEI Backupper Server derjenige sein. Es ermöglicht Ihnen, tägliche/wöchentliche/monatliche/geplante Backups zu erstellen, die mit voller/inkrementelle/differentielle Backups durchgeführt werden können. Es unterstützt viele Dateisysteme einschließlich NTFS/ FAT32/ EXT2/ EXT3 und viele Betriebssysteme einschließlich Windows Server 2003, 2008, 2008R2, 2012, 2012R2 und 2016. Außerdem bietet es auch viele Sicherungsoptionen, wie E-Mail-Benachrichtigung, Verschlüsselung und Kompression.

So aktivieren Sie inkrementelles oder differentielles Backup:

Sie können Systemsicherung, Festplattensicherung, Partitionssicherung, und Datensicheurng sichern. Lassen Sie Systemsicherung als Beispiel nehmen:

1. Downloaden Sie die Software. Installieren und starten Sie es.

2. Wählen Sie Systemsicherung, Festplattensicherung, Partitionssicherung oder Dateisicherung unter Menüpunkt von Backup, um Servers zu sichern. Lassen wir hier Systemsicherung als Beispiel nehmen.

System Backup

3. Klicken Sie auf 2, um den Zielpfad anzugeben, weil das Programm benötigte Partition(en) für die Systemsicherung automatisch auswählt. Alle Orte, die der Datei-Explorer erkennt, können als Zielort unterstützt werden, ohne sich um das Dateisystem sorgen zu müssen.

Destination Path and Options.gif

4. Im folgenden Fenster klicken Sie auf Zeitplan, um die Sicherungszeit einzustellen. Klicken Sie auf Erweitert, um Voll-Backup/ Inkrementelles Backup/ Differentielles Backup zu wählen. Wenn Sie dies nicht einstellen, wird Inkrementelles Backup standardmäßig aktiviert.

Incremental Backup

5. Sie können auf Schema klicken und wählen Speicherplatzverwaltung aktivieren, um die vorherigen Backups planmäßig zu löschen. Klicken Sie auf Optionen, um weitere Optionen zu sehen. Dann klicken Sie auf Starten, um den Sicherungsprozess zu starten.

Das ist, wie inkrementelles oder differentielles Backup in Windows Server 2016 durchgeführt wird. Die Wiederherstellung des Backups ist auch ganz einfach. Sie können das bootfähiges Medium (USB-Stick oder CD) oder Aomei PXE-Tool verwenden, damit Sie auf demselben Server oder einem anderen Server mit unterschiedlicher Hardware die Festplattensicherung oder die Systemsicherung wiederherstellen können. Neben Backup und Recovery ermöglicht es auch AOMEI Backupper Ihnen, die Festplatte oder nur OS auf SSD zu klonen.