Sichern Sie Windows 10 auf USB-Stick mit bester Freeware

Warum muss man Windows 10 auf USB-Stick sichern?

Wir alle wissen, Systemsicherung ist sehr kritisch. Wenn Ihr System wegen der Viren, Festplattenfehler oder menschlichen Fehler abstürzt, können Sie es in seinen vorherigen Zustand zurückversetzen. Aber es ist noch wichtiger, einen zuverlässigen Speicherort für die Bilddateien auszuwählen. Die Gründe für die Sicherung von Windows 10 auf USB-Stick lauten wie folgt.

Wenn Sie Ihre Backups auf interne Festplatte speichern, könnten Sie die Backups bei Festplattenfehler verlieren. Einige Benutzer entscheiden sich möglicherweise für ein Backup auf NAS (Network Attached Storage). Wenn viele Benutzer jedoch auf den freigegebenen Speicherort zugreifen können und dieser immer verbunden ist, könnten Viren und Malware auch den freigegebenen Ordner infizieren.

Daher wird empfohlen, Daten auf externe Festplatte wie einen USB-Stick zu sichern. Es ist sicher für Ihre Daten, da das USB-Laufwerk nach dem Backup an einem von Ihrem Computer getrennten Ort gespeichert werden kann.

USB-Laufwerke sind klein und kompakt, so dass Benutzer sie leicht in ihren Taschen tragen können. Es ist auf anderen Geräten wie Smartphones, PDAs und Videospielkonsolen üblich geworden.

Ein USB-Stick ist immer sehr robust, er ist nicht wahrscheinlich zu beschädigen, außer wenn Sie ihn mit einem Hammer oder etwas anderem schlagen.

Windows 10 integrierte Backup-Tool zum Backup auf USB-Stick

USB-Stick ist ein gutes Tool für Dateiübertragung sowie ein großartiger Sicherungsspeicher für Backup-Images. Wenn es um Windows 10 Sicherung auf USB-Stick geht, möchten viele PC-Benutzer Windows Sichern und Wiederherstellen verwenden.

Wenn Sie jedoch USB-Flash-Laufwerk als Zielfestplatte der Sicherung in Windows beim Schritt "Wo möchten Sie die Sicherung speichern?" wählen, wird die Warnung angezeigt: "Das Laufwerk ist kein gültiger Sicherungsort".

Dies würde passieren, wenn Sie entweder Windows 7-Dateiwiederherstellung in Windows 8, 8.1 oder Windows 7 Sichern und Wiederherstellen in Windows 7, 10 verwenden.

Systemimage erstellen

Es ist eine Standardbeschränkung, dass Windows-Benutzer das Systemimage nicht auf den USB-Stick sichern können. In früheren Zeiten wurde USB-Stick in kleiner Größe erstellt. Daher ist es schwierig und unsicher, Systemimages bis zu mehrerer GB auf einem Flash-Laufwerk zu speichern, insbesondere wenn die geplante Systemsicherung festgelegt ist.

In diesem Fall müssen Sie einen großen USB-Speicher kaufen, seine Kapazität sollte mindestens 64GB betragen. Aber 64GB USB wird nicht empfohlen, weil der tatsächliche Speicherplatz weniger als 64 GB beträgt. Daher ist es empfehlenswert, einen 128GB USB zu kaufen. Wenn Sie einen USB mit 128GB verwenden, wird diese Warnung nicht mehr angezeigt.

Einfacher Weg: Windows 10 auf USB sichern mit Freeware

Wenn Sie keinen großen USB-Speicher kaufen möchten, können Sie eine Freeware von Drittanbietern verwenden, um Ihnen zu helfen. AOMEI Backupper Standard ist eine zuverlässige und umfassende Backup- und Restore-Software für Windows 7, 8, 8.1, 10, Vista und Windows XP. Es ist einfach und kostenlos zu benutzen. Lass uns sehen, wie man Windows 10 auf USB-Stick sichern kann.

Schritt 1. Downloaden Sie AOMEI Backupper Standard und starten Sie die Software.

Schritt 2. Wählen Sie Backup und klicken Sie auf Systemsicherung.

Systemsicherung

Schritt 3. Wählen Sie das USB-Laufwerk als Zielfestplatte. Das Systemlaufwerk und die zugehörige Partition wurden standardmäßig ausgewählt.

Zielfestplatte

Schritt 4. Bestätigen Sie die Zusammenfassung der Operation. Hier haben Sie die Möglichkeit, geplante Systemsicherung täglich, wöchentlich, monatlich oder durch Event-Trigger (bezahlt) durchzuführen, indem Sie auf Zeitplan klicken. Klicken Sie zuletzt auf Starten.

Starten

Tipps:

  • Optionen: Dies bietet Ihnen Optionen, um Sicherungsimages zu komprimieren und spalten.

  • Zeitplan: Hier können Sie auch den Sicherungsmodus zwischen Voll-Backup, Inkrementelles Backup und Differentielles Backup (bezahlt) unter "Erweitert" ändern.

  • Schema (unterstützt von AOMEI Backupper Professional): Dies hilft Ihnen, alte Backups automatisch zu löschen, wenn die Anzahl der Sicherungsimages den von Ihnen festgelegten Wert überschreitet.

  • Sie können auch mit demselben Sicherungsprogramm Windows 10 auf externe Festplatte sichern.

Systemabbild von USB wiederherstellen

Nur System-Backup ist nicht genug. Nach dem erfolgreichen Backup müssen Sie möglicherweise auch wissen, wie Sie das Systemimage vom USB-Stick eines Tages wiederherstellen, wenn es zu einer Katastrophe kommt.

Sowohl das integrierte Windows-Tool als auch AOMEI Backupper können das Sicherungsimage wiederherstellen. Wenn Sie jedoch das Backup-Image auf anderen Computer wiederherstellen müssen, müssen Sie AOMEI Backupper auf die kostenpflichte Edition AKTUALISIEREN, weil das integrierte Windows-Tool und die kostenlose AOMEI-Edition diese Funktion nicht haben.

USB-Laufwerk kann nicht nur als Sicherungsort verwendet werden oder wichtige Daten speichern, Sie können auch damit ein Windows USB-Wiederherstellungslaufwerk erstellen. Wenn Sie Windows nicht booten können, kann es vom Wiederherstellungs-USB starten und dann Ihr System wiederherstellen.

Fazit

Mit Hilfe von AOMEI Backupper können Sie einfach mit wenigen Klicks Windows 10 auf USB-Stick sichern. Und Sie müssen sich nicht um das Problem "Das Laufwerk ist kein gültiger Sicherungsort" sorgen. Außerdem können Sie die Systemwiederherstellung mit USB ganz einfach durchführen. Neben Sicherung und Wiederherstellung ist AOMEI Backupper auch eine professionelle Klonen-Software, die unterstützt, HDD auf SSD zu klonen.