Geklonte SSD bootet nicht in Windows 10/8/7 - Wie zu beheben?

Geklonte SSD bootet nicht

Die meisten Leute wissen, dass SSD (Solid State Drive) bessere Eigenschaften als herkömmliche Festplatten (HDD) hat. Verglichen mit HDD läuft SSD flüssiger mit niedrigerer Stimme und ist schneller als HDD. Ein Teil der Windows-Benutzer versucht daher, die alte Festplatte auf SSD zu aktualisieren, um bessere Leistung zu erhalten. Um die Neuinstallation des Betriebssystems zu vermeiden, wählen Sie, HDD auf SSD zu klonen. Sie finden jedoch schnell ein großes Problem, dass geklonte SSD in Windows 10/8/7 nicht starten kann. Es wird einen Windows Boot Manager mit der folgenden Meldung anzeigen:

Fehler beim Start von Windows. Die Ursache dafür ist eventuell eine kürzlich durchgeführte Hardware- oder Softwareänderung. So beheben Sie das Problem:

1. Legen Sie die Windows-CD/DVD ein, und starten Sie den Computer neu.

2. Wählen Sie die Spracheinstellungen aus, und klicken Sie dann auf "Weiter".

3. Klicken Sie auf "Computer reparieren".

Wenn Sie diesen Datenträger nicht besitzen, wenden Sie sich an den Systemadministrator oder den Computerhersteller.

Datei:\Boot\BCD

Status:oxc000000f

Info: Startkonfigurationsdaten für Ihren PC ist nicht vorhanden oder enthält Fehlern.

Warum wird geklonte SSD in Windows 10/8/7 nicht gestartet?

Es gibt viele Gründe, warum die SSD nach dem Klonen nicht booten kann. Hier haben wir einige Gründe zusammengefasst:

1. Geklonte SSD bootet nicht, wenn die geklonte Quellfestplatte fehlerhafte Sektoren hat.
2. Das System ist möglicherweise während des Klonvorgangs beschädigt.
3. Vergessen Sie, die System reservierte Partition zu klonen.
4. Legen Sie das falsche Laufwerk zum Booten fest.
5. Der Laufwerksbuchstabe hat sich möglicherweise geändert, während Sie HDD in SSD ändern. Dieser Prozess kann dazu führen, dass Startdateien fehlen, was dazu führt, dass geklonte SSD in Windows 10/8/7 nicht gestartet wird.
6. GPT/MBR-Konflikt.

Gelöst: Windows 10/8/7 bootet nicht nach dem Klonen von HDD auf SSD

Da es verschiedene Gründe für das Problem „Geklonte SSD bootet nicht“ gibt, bieten wir Ihnen hier unterschiedliche Methoden, um das Problem zu lösen.

Methode 1. BIOS einstellen zum Booten von UEFI oder Legacy

Wenn Sie die GPT-Festplatte auf MBR-SSD oder die MBR-Festplatte auf GPT-SSD geklont haben, müssen Sie den Startmodus von UEFI auf Legacy oder von Legacy auf UEFI ändern. Der falsche Startmodus wird dazu führen, dass die SSD nach dem Klonen nicht startet.

Um den Startmodus zu ändern, können Sie ihn wie folgt konfigurieren:

1. Drücken Sie ununterbrochen eine bestimmte Taste (normalerweise F2, F8, F12, Del), um das BIOS-Setup zu betreten.

2. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um die Registerkarte Boot auszuwählen. Hier können Sie den UEFI/BIOS-Startmodus als Legacy oder UEFI auswählen.

UEFI BIOS

3. Drücken Sie die Taste F10, um die Einstellungen zu speichern, und dann beenden Sie das Programm. Starten Sie den Computer von der geklonten SSD neu.

*Wenn Ihr Computer nur den Legacy-Startmodus unterstützt, können Sie die SSD-Festplatte von GPT zu MBR konvertieren. Anschließend kann die Festplatte erfolgreich im Legacy-Startmodus gestartet werden.

Methode 2. Startreihenfolge ändern zum Booten von geklonter SSD

Es gibt mehr als eine Festplatte auf Ihrem Computer. Wenn das Booten fehlgeschlagen ist, müssen Sie prüfen, ob Ihr Startgerät nicht stimmt. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie ins BIOS gehen und die Startreihenfolge ändern, um ihn von der geklonten SSD zu booten.

Methode 3. Windows Startup von Windows RE reparieren

Manchmal müssen Sie in die Windows-Wiederherstellungsumgebung (Windows RE) gehen, um das Windows-Startup zu reparieren, wenn unter Windows 10 die geklonte SSD nicht bootet. Windows-Reparatur wird einige Fehler beheben und hilft Ihnen, erfolgreich die geklonte SSD bootfähig zu machen.

Booten Sie den PC von der Windows-Installations-CD. Wählen Sie Computerreparaturoptionen aus.

Wenn Sie in „Erweiterte Optionen“ gehen, wählen Sie Problembehandlung -> Erweiterte Optionen -> Automatische Reparatur (Windows 10/8). Dann wird es beginnen, das Startproblem zu beheben.

Methode 4. Bootrec.exe ausführen

Wenn die Windows-Reparatur nicht funktioniert, können Sie Bootrec.exe verwenden, um das Problem zu lösen, dass geklonte SSD in Windows 10/8/7 nicht bootet.

Booten Sie den Computer von der Windows-Installations-CD. Wählen Sie Problembehandlung -> Erweiterte Optionen -> Eingabeaufforderung. Geben Sie an der Popup-Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein, um zu beheben, dass nach Klonen Windows 10 nicht startet.

bootrec.exe
bootrec.exe /fixmbr
bootrec.exe /fixboot
bootrec.exe /scanos
bootrec.exe /rebuildbcd

Wie kann man HDD auf SSD ohne Startprobleme klonen?

Gibt es einen Weg, der Benutzern hilft, ohne Startprobleme HDD auf SSD klonen zu können? Ja, und es wird die beste kostenlose Klon-Software AOMEI Backupper Standard dringend empfohlen, mit der Sie mit einfachen Schritten die Festplatte auf SSD klonen können. Und Sie können den PC erfolgreich von der geklonten SSD booten. AOMEI Backupper ist für Windows 10/8/7/Vista/XP geeignet.

Notizen:

  • Wenn Sie versuchen, GPT-HDD auf MBR-SSD zu klonen, müssen Sie wissen, dass die Anzahl der Partitionen auf der GPT-HDD weniger als 4 sein sollte. Andernfalls müssen Sie MBR-SSD in GPT umwandeln.
  • Wenn die GPT-Festplatte mehr als 2TB groß ist, können Sie sie nicht auf die MBR-SSD kopieren.
  • Wenn Sie die Systemfestplatte in einen anderen Partitionsstil kopieren, werden Sie von AOMEI Backupper daran erinnert, ob Sie die Zielfestplatte konvertieren müssen oder nicht.
  • Wenn Ihr aktuelles Betriebssystem 32-Bit ist, können Sie keine Festplatte auf die GPT-Festplatte klonen, weil das 32-Bit-System nicht von GPT-Datenträgern booten kann.
  • Mit AOMEI Backupper können Sie große Festplatte auf kleinere SSD klonen, solange die Zielfestplatte groß genug ist, Daten auf der Quellfestplatte zu speichern.

So klont man HDD auf SSD Schritt für Schritt:

Schritt 1. Verbinden Sie SSD mit Ihrem Computer und stellen Sie sicher, dass sie erkannt werden kann. Downloaden Sie kostenlos AOMEI Backupper, installieren und starten Sie es. Klicken Sie auf Klonen -> Festplattenklon.

Festplattenklon

Schritt 2. Wählen Sie die HDD als Quellfestplatte. Klicken Sie auf Weiter.

Quellfestplatte

Schritt 3. Wählen Sie SSD als Zielfestplatte aus. Klicken Sie auf Weiter.

Zielfestplatte

Schritt 4. Hier werden Sie zur letzten Seite gehen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Partition zur Optimierung für SSD ausrichten“, um die Schreib-/Lesegeschwindigkeit der SSD zu beschleunigen. Klicken Sie schließlich auf Starten.

Starten

  • Wenn Sie nur das System klonen möchten, können Sie ein Upgrade auf AOMEI Backupper Professional durchführen, um die Systemklon-Funktion und weitere erweiterte Funktionen entzusperren.
  • Wenn Sie versuchen, Festplatte von einem Computer auf einen anderen zu klonen, können Sie die Wiederherstellung abweichender Hardware nach dem Upgrade auf Pro verwenden. Sichern Sie mit AOMEI Backupper die HDD auf SSD. Erstellen Sie anschließend ein bootfähiges AOMEI-Medium, um den Zielcomputer zu booten und das Backup auf die Ziel-SSD wiederherzustellen, indem die Option „Universal Restore aktivieren“ aktiviert ist.
  • Für Windows Server-Benutzer ist AOMEI Backupper Server geeignet.