Wie kann man System auf HDD/SSD klonen?

Über Systemklon oder Systemmigration

Wie schon der Name sagt, bedeutet Systemklon oder Systemmigration, eine exakt gleiche Kopie des Betriebssystems (OS) wie das Originalbetriebssystems zu machen und es auf ein anderes Speichermedium wie Festplatte (HDD), Solid State Drive (SSD) usw zu übertragen. Was erwähnenswert ist, dass die Klonierung/Migration nicht nur Ihr Windows-Betriebssystem, sondern auch installierte Anwendungen und benutzerdefinierte Einstellungen im Systemlaufwerk kopiert. Daher ist Systemklon / -migration ähnlich wie eine Systemsicherung.

Warum müssen Sie System klonen oder migrieren?

In den folgenden Situationen brauchen Sie möglicherweise Systemklon/migration:

  • Für eine schnellere Laufgeschwindigkeit und eine bessere Leistung: Vielleicht sind Sie mit der Leistung Ihres aktuellen Festplattenlaufwerks (HDD) nicht zufrieden, und Sie möchten ein Solid State Drive (SSD) verwenden, um das alte HDD zu ersetzen. Wie jeder weiß, kann SSD schnellere Lese- und Schreibgeschwindigkeit als HDD anbieten.

  • Zum Upgrade auf eine neue größere Festplatte: Mit der Zeit können Sie eine große Menge an Daten gesammelt haben, die Ihren ganzen Festplattenspeicherplatz belegen. In diesem Fall können Sie nicht mehr freien Platz in der gleichen Festplatte auf die kompakte Systempartition zuweisen. Darüber hinaus erfordert die Übertragung aller Daten auf ein größeres Laufwerk viel Zeit und Platz. So ist es auf der Tagesordnung, das Betriebssystem und alle Anwendungen im Systemlaufwerk auf eine größere Festplatte zu klonen/migrieren.

  • Für ein gleiches gut angepasstes und reibungslos laufendes Betriebssystem: Wenn Sie einen anderen Computer kaufen wollen, um den alten zu ersetzen, aber das Betriebssystem im alten Computer Ihnen immer noch gefällt, können Sie sich um Hilfe von Systemmigration auf einen anderen Computer ohne die Installation von Windows und Anwendungen bitten.

System klonen oder migrieren mit AOMEI Backupper

AOMEI Backupper ist nicht nur eine vollständige Sicherungssoftware, sondern auch ein leistungsfähiges Klonprogramm. Durch seine Funktionen können Sie System / Partition / Volumen auf idealen Zielpfad ohne Unterbrechung des laufenden Programms einfach klonen. Diese Funktion ist sehr nützlich, weil sie Ausfallzeit weitestgehend vermeiden kann. Wie für die Aufgabe des Systemklons, kann sie AOMEI Backup-Software mit ihrer speziell entwickelten Funktion von „Systemklon" perfekt vervollständigen.

Vorbereitung vor dem Systemklon:

  • Ein sekundäres Speichergerät - fügen Sie eine weitere Festplatte oder SSD auf Ihren Computer und stellen Sie sicher, dass sie erkannt werden kann. Für einen Laptop, benötigen Sie möglicherweise einen SATA zu USB-Adapter, wenn es keinen zusätzlichen Raum im Laptop gibt, um mehr Festplatten zu installieren.

  • System Migrationssoftware – Downloaden Sie AOMEI Backupper, installieren und starten Sie sie. Die leistungsfähige AOMEI Backupper Professional Edition unterstützt die Funktion „Systemklon" leider nicht, Sie können jedoch „Systemsicherung" verwenden, um ein Systemabbild zu erstellen und es dann auf der Zielfestplatte wiederherzustellen, um den Systemklon indirekt zu implementieren.

Schritt 1. Installieren und starten Sie AOMEI Backupper Pro mit Lizenzcode, und wählen Sie dann die Option „Systemklon" unter „Klonen".

System Clone

Schritt 2. Manchmal wissen die Benutzer nicht, welche Partitionen ausgewählt werden müssen, damit das System nach dem Klonen bootfähig ist. Daher ist das Programm so konzipiert, dass die Quellpartitionen für Sie automatisch ausgewählt werden. Hier müssen Sie nur einen Datenträger auswählen, der groß genug ist, als neuer Speicherort (hier Disk1) für das geklonte System ist, und klicken Sie dann auf „Weiter", um fortzufahren.

Select Destination Disk

Hinweis: Wenn es eine oder mehrere Partition(en) auf Ihrer Zielfestplatte gibt, wird sich AOMEI Backupper ein Fenster öffnen, das Sie auffordert, welche Partition(en) gelöscht werden wird(werden) und Sie fragt, „Sind Sie sicher, die Operation fortzusetzen?" Klicken Sie auf „Ja", um fortzufahren. Wenn es wichtige Daten auf diesen Partitionen gibt, bitte klicken Sie auf „Nein", um die aktuellen Operation abzubrechen, und erst das Laufwerk zu sichern.

Schritt 3. Jetzt kommt das Fenster der Zusammenfassung. Wenn Sie die Operationen bestätigen, bitte klicken Sie auf „Starten", um sie auszuführen.

Confirm Operation

Tipps: Sie können die Option „Sektor-für-Sektor-Klon" aktivieren, um alle Sektoren der Systempartition zu kopieren, unabhängig davon, ob sie verwendet wird oder nicht, aber es dauert viel mehr Zeit. Sie können auch die Option „Partition zur Optimierung für SSD ausrichten" aktivieren, um die Leistung zu verbessern, wenn die Zielfestplatte eine SSD ist.

Schritt 4. Wenn der Systemklonfortschritt 100% erreicht, klicken Sie bitte auf „Fertig" einfach bitte.

Operation Summary

Tipps: Sie können die Option „Sektor-für-Sektor-Klon" ankreuzen, um alle Sektoren der Systempartition zu kopieren, egal ob sie belegt ist oder nicht, aber es wird sich viel mehr Zeit nehmen. Sie können auch die Option „Partition zum Optimieren für SSD ausrichten" ankreuzen, um die Leistung zu optimieren, wenn die Zielfestplatte ein SSD ist.

Wenn der Systemklon abgeschlossen ist, empfehlen wir Ihnen nicht, den Computer von der Zielfestplatte direkt zu booten. Um Windows aus dem neuen HDD oder SSD bootfähig zu machen, schalten Sie bitte den Computer ab, nachdem der Systemklon abgeschlossen ist. Und dann trennen Sie die Quellfestplatte und verbinden Sie die Zielfestplatte mit der Buchse der Quellfestplatte. Die Quellfestplatte könnte als sekundäres Speichergerät in eine andere Steckdose gesteckt werden. Wenn Sie das Systemlaufwerk mit Datenpartitionen auf einen anderen Datenträger klonen möchten, wählen Sie bitte „Festplattenklon".