Lösung: Windows 10 zurücksetzen hängt bei 1%, 64%, 99%

Überblick über „Windows 10 zurücksetzen bleibt hängen“

Windows 10 hat die Funktion „Diesen PC zurücksetzen“. Wenn der PC nicht gut läuft, möchten einige Leute diesen PC zurücksetzen. Dieser Vorgang kann jedoch leicht fehlschlagen. Viele Leute beschweren sich, dass das Zurücksetzen von Windows 10 bei 1%, 24%, 62%, 64%, 66%, 99% usw. hängen bleibt. Dieses Problem kann durch ein Hardwaretreiberproblem und eine durcheinandergebrachte Windows-Installation verursacht werden.

Wenn Sie auf das Problem stoßen, dass Windows 10 zurücksetzen hängt oder zurücksetzen fehlschlägt, haben Sie keine Panik. Sie können den Computer zwangsweise herunterfahren und dann neu starten, um zu sehen, ob derselbe Bildschirm angezeigt wird. Wenn ja, können Sie die folgenden Lösungen befolgen, um das Problem zu beheben.

Windows 10 zurücksetzen hängt, wie zu beheben?

Lösung 1. Systemstartreparatur ausführen

1. Laden Sie die Windows 10-Installationsdateien auf eine DVD oder einen USB-Stick herunter.
2. Gehen Sie ins BIOS und legen Sie die DVD oder den USB-Stick oben in der Startreihenfolge fest.
3. Sobald Sie die Möglichkeit haben, die Oberfläche der Windows-Installation zu starten, wählen Sie „Computerreparaturoptionen“.
4. Klicken Sie anschließend auf „Problembehandlung“ > „Erweiterte Optionen“, und dann klicken Sie auf „Starthilfe“.

Dann können Sie die Anweisung auf dem Bildschirm folgen und den „Windows 10 zurücksetzen bleibt hängen“-Fehler beheben.

Lösung 2. Wiederherstellen aus der Abbildsicherung

Abgesehen vom Zurücksetzen des PCs kann man ihn bei Systemproblemen auf den ordnungsgemäßen Status wiederherstellen, indem Sie die Systemwiederherstellung von der Image-Sicherung durchführen.

Wenn Windows 10 zurücksetzen hängt, können Sie dieses Problem beheben, indem Sie das System aus einem Backup, falls Sie ein haben, auf die vorherige Version wiederherstellen.

Wenn Sie beim schwarzen Bildschirm von „Windows 10 zurücksetzen“ für lange Zeit stecken bleiben, können Sie problemlos Ihren Computer auf einen früheren Zeitpunkt zurücksetzen und sicherstellen, dass Ihr PC normal läuft, solange Sie eine System-Image-Datei haben, die vorab auf einer externen Festplatte erstellt wird.

Um den PC aus der Image-Sicherung wiederherzustellen, führen Sie die folgenden Schritte aus.

Wenn Windows 10 zurücksetzen fehlschlägt und der Computer nicht mit dem Desktop starten kann, können Sie in WinRE zur Wiederherstellung gehen. Navigieren Sie zu „Problembehandlung“ > „Erweiterte Optionen“ > „Systemimage-Wiederherstellung“. Folgen Sie dann die Anleitung, um die Wiederherstellung durchzuführen.

Systemabbildsicherung auswählen

Lösung 3. Windows sauber installieren

Wenn Sie keine Abbildsicherung haben, müssen Sie bereit sein, die alte Windows-Installation zu verlieren und eine saubere Installation durchführen, um das System wieder in den normalen Zustand zu versetzen.

Downloaden Sie Windows 10 ISO und erstellen Sie ein Medium..

Sobald Sie das Medium fertig erstellt haben, stecken Sie Windows-Installations-DVD/USB in die DVD-ROM ein und starten Sie Ihren Computer neu.

Drücken Sie beim Starten des Computers eine bestimmte Taste (normalerweise F2 oder F12), um ins BIOS zu gehen, und ändern Sie die Startreihenfolge, damit Ihr Computer von der Installationsdiskette bootet.

Wenn Sie aufgefordert werden, eine Windows 10-Installationsart auszuwählen, klicken Sie auf „Benutzerdefiniert: nur Windows installieren“.

Vorbeugende Maßnahme zum Schutz Ihres Computers

Wie Sie wissen, lässt das Zurücksetzen Ihres PCs den Computer auf Werkseinstellungen wiederherstellen. Das bedeutet, dass Ihre alle Software entfernt werden.

Systemprobleme können leicht passieren, z.B. das oben erwähnte Problem - Windows 10 zurücksetzen hängt. Sobald das Systemproblem passiert, wird dies zu vielen Problemen führen. Einige Probleme verursachen den Datenverlust für immer. Sie können nicht vorhersagen, wann die Katastrophe auf Ihrem Computer erscheint. Sie können jedoch vorbeugende Maßnahmen ergreifen, dh. eine Imagesicherung erstellen.

Mit einer Systemabbildsicherung können Sie viele Systemprobleme lösen. Selbst wenn Sie Ihr Laufwerk C: löschen, können Sie es immer noch im vorherigen Zustand wiederherstellen. Außerdem können Sie mit dieser Systemabbildsicherung unnötigen Ärger ersparen, beispielsweise eine Neuinstallation von Windows. Hier möchte ich Ihnen eine zuverlässige Backup- und Restore-Software - AOMEI Backupper vorstellen. Sie bietet Ihnen flexiblere Auswahl.

AOMEI Backupper ist eine umfassende Backup-, Restore- und Klonen-Software.

Schritt 1. Downloaden Sie AOMEI Backupper Standard und öffnen Sie diese Software. Klicken Sie auf „Backup“ und dann auf „Systemsicherung“.

Systemsicherung

Schritt 2. Die Quellpartition wird automatisch für Sie ausgewählt. Wählen Sie in „2“ einen anderen Speicherort, um das Backup zu speichern. Sie sollten besser nicht das System-Image auf derselben Festplatte speichern, die als Quelle verwendet wird.

Auftragsname

Schritt 3. Sie können die automatische Sicherung von Windows einstellen, indem Sie auf „Zeitplan“ klicken. Nach der Einstellung klicken Sie auf „Starten“.

Zeitplaneinstellungen

Tipps: Klicken Sie auf Optionen, Schema, um erweiterte Einstellungen zu erhalten.

Mit der von AOMEI Backupper erstellten Imagesicherung können Sie jederzeit Ihren Computer bei einem Notfall in den guten Zustand zurückversetzen. Sie können sogar sie auf den Computer mit anderer Hardware wiederherstellen.

Wenn Sie immer noch kein Backup haben, erstellen Sie ein. Es kann Ihnen in vielen Situationen helfen.